Dienstag, 11. September 2012

// welcome back, me!

seit einer woche sind wir aus dem urlaub zurück. entspannung habe ich leider keine mitgebracht ;(
der urlaub war wirklich toll und wir hatten großes glück mit dem wetter, aber ganz ehrlich: ich hätte noch einmal drei tage urlaub mit meinem mann und ohne kinder dranhängen können ;)

das campen mit dem kleingemüse war wirklich toll und ich möchte keinen tag missen! aber außer uns an glücklichen kindern zu erfreuen, sind wir wirklich zu nichts gekommen, dass uns alleine die batterien hätte auftanken lassen. natürlich liegt das vor allem am alter, weil wir nonstop damit beschäftigt waren, den beiden (18 und 42 monate) quasselstrippen ("duhuu, hallo. wer bist du denn?") hinterher zu rennen und sie davon abzuhalten, vorzelte und wohnwägen der anderen camper zu entern.

wir würden es aber trotzdem jederzeit wieder machen, denn das war ja für uns auch sinn der tv-, blog- und handyfreien urlaubszeit: alles zu viert, keine pause für niemanden ;)
wir haben es in vollen zügen genossen und viele tolle urlaubsbilder geknipst. unser sohn hat zufällig das surfen entdeckt und fragt ständig, wann er wieder darf. er ist unfassbar ausdauernd gewandert und beide sahen zum anknabbern aus, wie sie im wohnwagen abends müde in ihre stockbetten sanken :)

leider bin ich dann letzte woche direkt aus dem urlaub in eine starke erkältund geschlittert und habe somit das ganze wochenende im bett verbracht. da hatte ich sie dann ja, meine entspannung ;)


langsam geht es nun aber bergauf und so konnte endlich ich die tunika fertig nähen, die ich für den geburtstag der nachbarstochter vorgesehen hatte.

im nachhinein dachte ich mir, dass hellblau nicht die cleverste farbkombi war... auch die zahl wäre plaktativ sicher besser angekommen, denn so wusste die liebe ja nicht einmal was darauf stand...
die kleine hat sich trotzdem gefreut und ich mich auch darüber, dass mir die halseinfassungen so gut gelungen sind. endlich habe ich eine lösung gefunden, die für mich auch ohne coverlock funktioniert.


der schnitt ist aus einer älteren ottobre und gefällt mir richtig gut! der gestreifte stoff ist von lillestoff. den blumenstoff habe ich bei dawanda entdeckt, den hersteller weiß ich leider nicht.

so, ich hoffe, das hier bald wieder mehr passieren wird. jetzt drehe ich erst einmal eine große blogrunde!


Kommentare:

  1. Sieht süß aus. Und die halseinfassung ist richtig klasse. Verrätst du den Trick für alle coverlosen ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na klar verrate ich das (kein anspruch auf gelingen ;)...
      ich nähe den stoff, mit dem ich einfassen mag, einmal mit der overlock an den rand an. und zwar so, dass der einfassstoff innen rechts auf rechts aufliegt. dabei drauf achten, dass du den stoff immer gerade hast. erst wenn ich einmal rum bin, schneide ich den stoff als streifen zurecht. mich hat nämlich das streifen schneiden immer so genervt und so, bereits daran genäht, klappt das bei mir einfach besser. schnipp schnapp einmal schnell mit der schere drum herum.

      dann klappe ich den streifen auf die außenseite und nähe ihn mit der zwillingsnadel oder, in diesem fall, normalen nadel, mit der nähmaschine an. da ich mit der overlock versäubert habe, kann ich genau fühlen, wie der stoff gefaltet werden muss, was mir die sache sehr erleichtert.

      ich hoffe, du hast verstanden, wie ich es meine? und ich hoffe, du hast eine overlock? das wäre jetzt sonst natürlich doof. aber für overlocklose gibts auch tolle erklärungen, zum beispiel bei hamburger liebe, glaube ich.

      viele grüße, mirij

      Löschen
    2. Danke schön ! Ja, Overlock hab ich.

      Löschen
  2. Das ist sehr schick geworden, und die Bündchenam Arm auch toll gelungen, respekt. Und spätestens nächstes jahr kann die junge Dame ja selber lesen was drauf steht;) LG

    AntwortenLöschen
  3. Ja, willkommen zurück!
    Dein Shirt sieht sehr süß aus und die Farb-Kombi gefällt mir auch sehr gut.
    Deinen Bericht kann ich gut nachvollziehen, bei uns kann jetzt auch das Krachmacherlinchen klar und deutlich MAMA sagen und das brüllt es auch aus vollem Hals, wobei ich denn bei 3 mich rufenden Kindern bin...
    Liebste Grüße
    Theresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. theresa, drei kinder sind ja nochmal eine ganz andere hausnummer (wobei ich trotzdem gerne drei hätte ;) da wundere ich mich echt, wie du noch zum nähen kommst!
      aber es war ja trotzdem wirklich schön, aber mal so ein bisschen paarzeit wäre auch ganz nett...
      viele grüße, mirij

      Löschen
  4. Schicki, die Tunika, gerade in Blau! Und die Urlaubsgefühle kann ich gut verstehen. So ist das eben, solange die Kinder noch klein sind. Ich hab grad 2 von 3 bei Oma und Opa in Urlaub geschickt - das ist schon fast sowas wie Urlaub zu Hause für mich. :-) Morgen kommen sie wieder, und ich freu mich schon, sie in die Arme zu schließen. Aber, pssst, nicht verraten ;-), würden sie noch ein paar Tage länger bleiben, hätte ich auch nichts dagegen. Sie sind ja gut aufgehoben und ich hab noch lange nicht alles geschafft, was ich in den fast freien Tagen tun wollte. Aber mich mal ausgiebig der Jüngsten zu widmen, das hab ich genossen.

    LG Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, das kann ich gut nachvollziehen.
      es bestimmt schön, sich mal komplett auf ein kind konzentrieren zu können und dann auch noch mal ein bisschen zu entspannen... die kleinen machen ja noch verlässlichen mittagsschlaf ;)
      viele grüße, mirij

      Löschen

ich freu mich über jeden einzelnen kommentar und hüpfe immer im viereck, wenn mich eine nachricht erreicht!
wenn ihr mir eine frage stellt, versuche ich sie so schnell wie möglich zu beantworten, sofern es das kleine und das große kinderglück zulassen :)
viele grüße, mirij

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...