Donnerstag, 17. November 2011

// tutorial pixibuch-adventskalender und pixibuch-aufbewahrung.

eigentlich müsste dieser post heißen: little left for imagination.

hier geht es langsam bergauf, aber noch nicht ansatzweise so wie geplant.

daher bin ich auf eure kreatives vorstellungsvermögen angewiesen, wenn es um das versprochene tutorial für unseren diesjährigen adventskalender geht.

wie die verwendung nach weihnachten aussehen kann, habe ich euch ja schon vor kurzem hier gezeigt:


der plan ist es, die einzelen hüllen-blätter an schnüren aufzuhängen und zwischen folie und pixi-buch ein schön gestaltetes adventskalender-blatt einzufügen, so dass man das buch auch wirklich erst am entsprechenden tag sieht, wenn man es herauszieht.

eigentlich sollte der kalender schon längst fertig sein und ich euch hier schon längst ein komplettes tutorial gezeigt haben. aber mit den kranken kleinen... no chance!

damit ihr noch die chance habt, diesen kalender bis zum 1. dezember nachzubasteln, zeige ich euch hier schon einmal meinen herstellungsweg und wer möchte, kann ihn nutzen, um ebenfalls einen pixibuchkalender zu basteln.

wenn mein kalender fertig ist, vervollständige ich dieses tutorial um möglichkeiten zur adventskalenderblatt-gestaltung und die deko-bilder vom kompletten kalender.
es tut mir sehr leid, aber aufgrund von einigen krankheitswellen und einem glücklicherweise hohen bestellaufkommen in meinem shop hat es dazu nicht mehr gelangt. aber hej - nächstes jahr ist ja zum glück wieder weihnachten und ich bin zuversichtlich, dass ich dann vorbereiteter bin ;)

los geht's:

* * *

du brauchst:

stoff, klarsichthüllen, garn, 24 pixibücher, ösen (hier von prym, silberfarbig, 8 mm), vliesofix, pappe, 3 schlüsselringe

* * *


als erstes bastelst du dir pappvorlagen für die folie und den stoff. glaub mir, dass ist einfach nötig, wenn du den vorgang 24 mal wiederholen musst.
die pappe für den stoff hat die maße 20 x 16, die folienpappe 13 x 11 cm.


dann den stoff ausschneiden und ein stück vliesofix aufbügeln. es dient später als verstärkung, denn wenn man den doppellagigen stoff alleine veröst, fallen die ösen schnell raus. ich habe deshalb die folie des vliesofix extra dran gelassen. es ist so noch stabiler und dient auch beim späteren falten als orientierung.


dann wird der stoff auf der rechten seite zwei mal ca. 1 cm breit umgeschlagen, die folie eingeschoben und abgesteppt. (die folie muss so eingeschoben werden, dass der abstand zur oberen kante größer ist als zur unteren kante, da die obere folienkante nicht mit eingenäht wird.)
ich bin ehrlich und sage euch, dass ich das pi mal daumen gemacht habe.


genauso verfahrt ihr nun unten, ebenfalls umklappen und folie mit einsteppen.


zur orientierung zwischenzeitlich mal ein pixibuch einschieben.


eventuelle die höhe des pixibuches markieren oder aber wieder nach eigenem augenmaß die obere kante umschlagen und diesmal OHNE die folie absteppen.


nochmal schauen, ob alles geklappt hat....


anschliessend linke offene kante umklappen (hier hilft jetzt die vliesofix-folie als orientierung, damit es schön gerade wird).

 

absteppen und lochen (mit der ösen-plastikzange, ebenfalls im prym-ösenset enthalten).

dann ösen und voila: fertig! 

ein adventskalender der gleichzeitig eine pixibuch-aufbewahrung ist!


es können später, wenn weihnachten vorbei ist, je 8 pixibuchhüllen mit einem schlüsselring zusammengefasst werden. insgesamt entstehen aus einem adventskalender also drei schöne aufbewahrungen.

ich hoffe, ihr verzeiht mir meine gestückelte anleitung und kommt trotzdem ein bisschen in weihnachtsstimmung.

Kommentare:

  1. Liebe Mirij!

    Das ist eine sehr schöne, liebvolle Idee. Man kann ja auch Süßes reinpacken, so ab und zu...
    Und dafür daß Du wegen dem Kranken Zwerg wenig Zeit hast, ist das doch eine super Anleitung- vielen Dank dafür!
    Ob ich das auch noch mache? Bißl Zeit ist ja noch.

    Gute Besserung und liebste Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    Ist das eine niedliches Buch. Ich werde es für unsere Leni auch nähen.
    Vielen Dank fürs TEILEN :)
    Ganz liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. absolut cool...werde jetzt öffters mal vorbeischauen :o)

    AntwortenLöschen
  4. Vielen lieben Dank, das ist sooo toll,
    GLG Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Idee, das kann man ja auf jeden Fall mal nachmachen!!
    LG Ruth

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine tolle Idee - das muss ich direkt für meinen kleinen Pixie-Buch-Junkie machen. Vielen, vielen Dank!

    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Vielen lieben Dank für diese Anleitung und dass du uns sie trotz aller Hindernisse zur Verfügung stellst! *hug*
    ich geh gleich mal weiter stöbern, was du so schönes machst :)

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  8. das ist eine soooo schöne idee. meine muß dafür noch einbißchen älter werden... vielleicht im nächsten jahr.

    ich hoffe ich vergesse das bis dahin nicht.

    danke

    und euch eine schöne vorweihnachtszeit

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    bin hier kürzlich über dieses Tutorial gestoplert und habe mich sehr über diese Idee gefreut. Hab schon angefangen die Schablonen auszuschneiden und werde jetzt im Mai anfangen diesen Adventskalender für meine Tochter zu nähen. Da ich der totale Nähanfänger bin freue ich mich, dass ich noch so viel Zeit bis Weihnachten habe :-).
    Danke für die Anleitung!!
    Liebe Grüße,
    Christina

    AntwortenLöschen

ich freu mich über jeden einzelnen kommentar und hüpfe immer im viereck, wenn mich eine nachricht erreicht!
wenn ihr mir eine frage stellt, versuche ich sie so schnell wie möglich zu beantworten, sofern es das kleine und das große kinderglück zulassen :)
viele grüße, mirij

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...