Montag, 1. August 2011

// monatsmotto: thougthfulness.

mein monatsmotto für diesen monat ist thoughtfulness.

mir ist als erstes das englische wort eingefallen und ich finde, das deutsche hört sich auch nicht besonders toll an: aufmerksamkeit oder nachdenklichkeit.

zum ersten mal gibt es einen trend, dem ich gerne folge, ohne mich dabei wie ein kleiner lemming zu fühlen: ich möchte ein bisschen nachhaltiger leben. 
das bezieht sich auf so viele bereiche in unserem leben und nach und nach möchte ich die inspiration, die ich dazu täglich im netz finde, gerne umsetzen.

bisher habe ich zum beispiel immer plastikfalschen gekauft, weil ich ohne auto keinen ganzen wasserkasten schleppen konnte.
dabei hätte ich das einfach auf samstag vertagen können, wenn das auto zur verfügung steht. das machen wir jetzt und es fühlt sich viel besser an.

auto und bahn nutzen wir sowieso kaum. wir laufen eigentlich immer (ich und die kleinen), mein mann fährt mit dem auto zur arbeit.

auf standby haben wir auch kein gerät, wir ziehen die stecker, aber dafür kaufte ich bis vor kurzem noch oft wurst und fleisch beim supermarkt (immerhin meistens bio).
als ehemalige vegetarierin gibt es beides bei uns kaum. doch nach und nach kann ich mich nicht mehr verschliessen - es käme mir zu falsch vor, meinem sohn seine heißgeliebtes wienerle zu verbieten oder seine bolognese. 
da ich am schlimmsten am fleischkonsum die metzgerei finde, hab ich es eben immer im supermarkt gekauft, schön abgepackt und ohne die gerüche, die eben so damit einhergehen. 
jetzt hab ich diesen einkauf eben an meinen mann delegiert und wir supporten unseren local dealer im dörfle - das finden wir viel besser.

von unseren nachbarn haben wir die letzten wochen viel obst bekommen: kirschen, äpfel und birnen. ersteres muss ich dringend zu marmelade machen. ich hab die kirschen aufgrund des zeitmangels zur reifezeit erst mal eingefroren. aber jetzt sind sie dran. das war zwar suboptimal - aber immerhin besser als vergehen lassen.

apfel- und birnenmus wird jetzt auch gemacht und eingefroren - diese tätigkeit konnte ich heute auch erfolgreich delegieren :) 

aber es gibt noch so viel zu tun - ich hoffe meine begeisterung bleibt und ich kann immer mehr in meinen alltag integrieren.

eine weitere sache war zum beispiel mein heutiges projekt restyle
vielleicht kennt ihr das: ihr seht einen stoff und müsst ihn haben. das geht mir so oft so, ich kaufe hier und da einen meter, meist im internet. 
wenn der stoff kommt, sitze ich schon längst an etwas anderem und er wandert erst mal ins regal. hab ich eine neue idee, ist dann wieder kein passender stoff da.
ahhhh!

gestern wollte ich dann unbedingt eine weitere hose nähen und unbedingt in unseren hilco werksverkauf. aber: ich bin hart geblieben.

und habe stattdessen meinen alten rock zu einer neuen wolle liebt stoff-hose umgenäht. den hatte ich gleich verfügbar und außerdem hoffe ich, dass ich niemals nie wieder in diese gruselige größe 34 passe. good times!

jetzt versuche ich erstmal meine stoff- und wollreste zu verbraten, bevor es wieder zum shoppen geht.



Kommentare:

  1. Was für ein tolles Motto! Und du hast gleich sooo viele Beispiele genannt. Ich möchte aktuell viel Obst und Gemüse aus den Höfen der Umgebung kaufen.
    Die Fotos zum Motto sind auch absolut süüüß!
    Liebe Grüße von Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Motto und Sonja hat es auch schon gesagt, mit so vielen tollen Beispielen. Ich esse auch so super gerne Obst und Gemüse, nur muss ich hier wo ich wohne erstmal ne halbe Weltreise hinlegen, um z.B. ein paar Kirschen zu kaufen, oder einfach mal nur eine Paprika. Ich freue mich auf meinen Umzug, denn in meiner alten/neuen Heimat gibt es Gemüse- und Obsthändler vor Ort die quasi vor der Tür anbauen. Da macht das Einkaufen direkt wieder viel mehr Spaß. :) Und man muss als Einzelperson nix mehr wegwerfen wie bisher. :(
    xo Julia

    AntwortenLöschen
  3. Schönes Motto! Ich nehme mir auch soo oft vor was zu ändern, aber es klappt nicht.

    LG Susi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, ich find dein Motto wirklich ganz toll gewählt. Regt direkt mal an über sein eigenes Verhalten nachzudenken. Danke für dein anregendes Motto

    LG Jen

    PS: Hübsche Bilder sind das auch geworden. Und die kleinen Hosen....süß!!!

    AntwortenLöschen
  5. Danke für Deinen netten Kommentar - ich habe mich gefreut. Die Hose ist auch wirklich schön - ich hätte da auch so ein paar Kanidaten, die gerne umgearbeitet werden möchten...
    Tolles Motto!
    LG
    Theresa

    AntwortenLöschen

ich freu mich über jeden einzelnen kommentar und hüpfe immer im viereck, wenn mich eine nachricht erreicht!
wenn ihr mir eine frage stellt, versuche ich sie so schnell wie möglich zu beantworten, sofern es das kleine und das große kinderglück zulassen :)
viele grüße, mirij

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...