Montag, 7. Februar 2011

// long time no see.

eigentlich wollte ich es im mutterschutz ja ruhiger angehen lassen.
aber wie auch schon bei emil, wird auch diese schwangerschaft nicht ganz stressfrei enden. 
am mittwoch musste ich überraschend ins krankenhaus, weil ich eine schwangerschaftsbedingte thrombozytopenie ausgebrütet habe. diese ist leider direkt am grenzwert nach unten, und so durfte ich zwar am freitag wieder gehen, muss nun aber täglich ins 25 minuten entfernte krankenhaus zur überwachung fahren. das find ich echt stressig, aber immerhin fühle ich mich dort in guten händen.

mir wird ja ständig blut gezapft, und wegen meiner schlechten gerinnung ist das ja immer ein kleiner großer aufwand, weil ich mindestens 15 minuten drücken muss, bis mein mini-einstich zu bluten aufhört.

als ich am freitag dann drückte und danach auf mein tupfer schaute, wusste ich, dass alles gut wird mit lotte und mir, denn das tupfblättchen sah so aus:


Kommentare:

  1. Das ist ja süß! Ich drück Euch beiden ganz doll die Daumen das alles gut wird! Ich weiß wie man sich da fühlt, ich hab Monate im Kh zugebracht vor der Entbindung und war wohl zeitweise die Einzige die immer gewußt hat das alles gut wird!

    LG Shiva

    AntwortenLöschen
  2. oh wie lustig ist das denn?! haha
    da MUSS ja alles gut werden!
    liebe grüße vom mariechen

    AntwortenLöschen

ich freu mich über jeden einzelnen kommentar und hüpfe immer im viereck, wenn mich eine nachricht erreicht!
wenn ihr mir eine frage stellt, versuche ich sie so schnell wie möglich zu beantworten, sofern es das kleine und das große kinderglück zulassen :)
viele grüße, mirij

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...