Freitag, 1. April 2011

// real life cheekybug.

einen real life cheekybug, aber ganz und gar nicht so süß wie die von andrea/jolijou, hatte unser kleiner heute: seine erste zecke.
ich habe sie mit hilfe der netten nachbarin entfernt und nun fristet sie ihr dasein in einem glas in der küche. 
was nun anstellen mit ihr?
unser kleiner ist natürlich nicht fsme geimpft und ich bin irgendwie leicht panisch. 
wie würdet ihr das handhaben?

das sommerliche wip für emils lieblingskitapraktikantin ist aber trotz anhaltender krankheitswellen in unserem hause (aktuell hats meinen mann mit fieber erwischt) fertig geworden.

ich hoffe, morgen gehts uns allen besser, damit wir das wahnsinns-wetter genießen können.

Kommentare:

  1. Hallo! Ich hab heute deinen Blog entdeckt! Schön da!
    Wie ... der Zeck (so heißt das in Österreich ;) lebt noch? Das heißt, er hat gar nicht zugebissen, oder hab ich das falsch verstanden? Wenn er nicht gebissen hatte, gibt´s ja keinen Grund zur Sorge. Aber warum ist denn Emil nicht fsme-geimpft? Nach dem 1. Geburtstag wäre das doch sinnvoll, oder? Zumindest in Österreich gibts viele sehr gefährliche Gebiete und infizierte Zecken...
    lg Selina

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Gretelies und könnte wohl noch tausend Stück nähen;-).
    Ja, das mit den Zecken ist so ne Sache. Um uns herum sind Risikogebiete und wir wohnen auf einem grünen Fleckchen mittendrin. Bislang haben wir die Jungs nicht impfen lassen. denn auch die Kinderärztin hat abgeraten. Noch bin ich entspannt. Aber ich werde bei nächster Gelegenheit bei ihr nachfragen. Trotzdem würde ich mich da nicht sooo verrückt machen!
    Gruß, Heike

    AntwortenLöschen

ich freu mich über jeden einzelnen kommentar und hüpfe immer im viereck, wenn mich eine nachricht erreicht!
wenn ihr mir eine frage stellt, versuche ich sie so schnell wie möglich zu beantworten, sofern es das kleine und das große kinderglück zulassen :)
viele grüße, mirij

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...